Turniersieg in Kempten

Siegerbild

Ultimate boomt im Allgäu. Davon konnten sich am 2. Oktober mehr als fünfzehn Teams auf Einladung der neugegründeten Kemptener Mannschaft Cambodiscum beim 1. Viehscheib überzeugen. Neben einer Loose Mixed Division gab es auch ein kleineres U16-Turnier, an dem die Lufos teilnehmen konnten. Bei bestem Wetter sprang am Ende der Turniersieg für uns heraus.

Nach langer Zeit konnten die Lufos wieder ein Turnier bestreiten und dementsprechend groß war die Begeisterung bei der Anmeldung. Zwölf Lufos standen bereit, hinzu kamen zwei, die bei einem Team in der Mixed Division antraten. So konnten in jedem Punkt motivierte und fitte Spieler*innen auf die Line gehen.

Zum Auftakt ging es gegen das sehr junge Team aus Lachen (Allg.), die Smileys. Da diese zu diesem frühen Zeitpunkt nur fünf Spieler*innen hatten, halfen drei Lufos auf der Gegenseite aus. Es entwickelte sich ein nettes Spiel, bei dem beide Mannschaften sehenswerte Pässe spielen konnten. Am Ende zahlte sich der größere Kader und die größere Spielerfahrung der Lufos aus und das Endergebnis mit 8:1 fiel sehr deutlich aus, wobei der Niveauunterschied beileibe nicht so groß war, wie der Score vermuten lässt.

Im nächsten Spiel ging es gegen MuH aus Haldenwang, gegen die wir in der Vergangenheit schon viele Spiele bestritten haben. So konnten die Lufos gleich von Beginn Druck auf die wichtigsten MuH-Spieler*innen ausüben und waren bei eigener Offense schnell und wurfsicher. So stand es am Ende 7:0, in dieser Höhe sicherlich etwas überraschend. Schön zu sehen aber war der durchweg sehr gute Spirit auf beiden Seiten.

Spiritkreis mit den MuHs nach dem Spiel

Das entscheidende Spiel ging dann im Lokalderby gegen die Moskitos vom MTV. Hier war von Anfang an klar, dass es enger werden würde. Nach den lockeren ersten beiden Siegen nahmen die Lufos ihre Gegner wohl nicht ganz so ernst und so konnten die Moskitos auf 6:2 wegziehen, was auch an den vielen Lufos-Fehlern im Spielaufbau und manchem nicht sauber gespielten Pass lag. Dann aber besannen sich die Lufos und spielten wesentlich konzentrierter. Die Kondition der Moskitos ließ deutlich nach, was auch daran lag, dass nur die stärkeren Spieler eingesetzt wurden und diese dadurch nicht mehr so gut freikamen. Am Ende behielten die Moskitos zwar mit 7:6 die Oberhand, die große Moral, sich wieder herangekämpft, und das Wissen, es dennoch ins Finale geschafft zu haben, machten die knappe Niederlage aber verschmerzbar.

Im Spiel gegen die Moskitos

In einem knappen Dreiervergleich hießen dann die Finalteilnehmer Lufos und MuH, die sich nur auf Grund des direkten Vergleichs gegen die Moskitos durchsetzen konnten. So kam es zur Neuauflage des Vorrundenspiels – auch was das Ergebnis angeht. Am Ende stand es 8:0 für die Lufos, doch erneut zeigten beide Teams gute Würfe und vor allem ausgezeichneten Spirit. Anders als in der Vergangenheit, wo es mit den MuHs schon mal etwas hektischer zuging, sah man auf beiden Seiten nur lachende Gesichter. Der Turniersieg ging somit an uns, den Spiritsieg holten sich die Smileys. Als Dank für die Ausrichtung erhielt Cambodiscum noch eine Lufos-Scheibe und das Versprechen, dass wir zum nächsten Viehscheib wieder kommen werden.

Endergebnis:
1. Lufos [Spirit: 2]
2. MuH Haldenwang [3]
3. Moskitos [4]
4. Smileys [1]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.